Ein echtes energetisches Burnout.

Innere und äußere Leeregefühle.
Rutsche ich in eine Energiekrise?
Was ist ein energetisches Burnout?

Wenn der Kaffee fahl schmeckt, die Geräusche im Umfeld, und auch die Kinder
übermäßig laut sind.....
Und diese Müdigkeit, wo ich doch gut gegessen und geschlafen habe.
Dicker, unförmiger werde ich auch, dazu  noch Magen- Darm Probleme und Kreuzschmerzen. Eigentlich fühle ich mich schlecht. Wie lange komme ich damit noch zurecht, habe ich die
Kraft mein Ungleichgewicht zu überspielen? Mein Gesicht ist eigenartig ausgezehrt!

Vorerst stellt sich die Frage: Mache ich einfach zu viel?
Brauche ich manche Aktivitäten wirklich? „Verschleudere“ ich meine Energien oder wo geht
meine Energie hin?

Je mehr Ballast ein Mensch in sich trägt, desto schwieriger wird die natürliche Regeneration. Unaufgearbeitete Erlebnisse, ungelöste Konflikte und traumatische Erfahrungen, wie auch Selbstbetrug und Verhaltensmuster belasten die Psyche, die Gefühle, den Körper und
gleichzeitig den körpereigenen Energiehaushalt.
Ballast manifestiert sich energetisch-feinstofflich in der Aura als auch im Energiefeld, blockiert
Energieflüsse wie Auraschichten.

Zusätzlich gibt es auch das Thema des Energieraubens, eines schleichenden, schwer ein
schätzbaren Energieverlustes.  Es „docken“ Energieräuber an der Aura an, es nisten sich
Fremdenergien ein – jemand zehrt unsichtbar am Körper.

Aktuelle Konflikte, Beziehungskrisen, Mobbing, unrealistische Ziele können einen bedenklichen Energieverlust verursachen. Als Gegenreaktion andere Menschen „anzuzapfen“, um sich zu
stärken und die Situation zu überspielen – ist nicht die gesunde Lösung.

Anzeichen für einen Energiemangel können folgende Symptome sein: Lärmempfindlichkeit, unbegründete Traurigkeit, Gefühlsschwankungen, blasses Gesicht, Kopfschmerzen. Oft gehen
starke Verspannungen, Kälteschauer, undefinierbare Schmerzzustände, Magenschmerzen bis Reizdarmsymptome,  Konzentrationsstörungen und Erschöpfung mit einher. Chronischer schleichender Energiemangel kann bis zu einem Ausmaß der  Selbstentfremdung gehen – auch
das Umfeld wird entfremdet wahrgenommen. Der Kreislauf: Energiemangel schwächt wiederum
die Abgrenzung!

Die Geduld und das Verständnis für die Kinder können darunter leiden.
Es ist ratsam, sich über die eigene Befindlichkeit bewusst zu werden, diese vor sich und dem
Partner formulieren zu lernen. Das kann davor schützen, sich Kindern gegenüber missverständlich
zu verhalten.

Die Betrachtung der energetischen-feinstofflichen und spirituellen Ebene zur Heilung dieser Beschwerden und Verhaltensmuster ist die direkte Konfrontation und wird oft in der
Lösungssuche außer Acht gelassen und nicht gesehen.

Die Arbeit mit dem spirituellen Licht ist eine uralte Heilmethode.
Spirituelle heilende Kräfte sind eine große Hilfe, um auf der „unsichtbaren“ energetischen-feinstofflichen Ebene Energiemangel und- schäden zu heilen, ganzheitliche Heilungsprozesse
in Gang zu bringen.

Die göttliche Heilkraft hat das Prinzip, verteilte oder verloren geglaubte eigene Energien in das Wesen und den Körper zurück zu holen, zu integrieren – fremde  Energien aus der Aura, dem
Körper zu lösen. Das ist die Heilung, die Regeneration wird angestoßen.
Jeder Prozess hat seinen individuellen Heilungsverlauf, der dem Wesen und dem Leben entspricht.

Meine Klienten haben immer wieder erlebt, wie die körpereigene Kraft und das entspannende
Zentriert sein "zurückkehrt" wenn die Heilkraft zu wirken beginnt, eine Zeit wirkt und heilt.
Wenn es für den Heilungsverlauf notwendig ist, werden in der Sitzung ebenfalls Themen betrachtet
und in den Heilungsvorgang mit einbezogen.

-----------------------------
Meine langjährige und vielseitige Erfahrung mit der Heilweise des Lichts und mit energetischen Ausgleichsvorgängen im körpereigenen Energiepotenzial ermöglichen mir Heilungsprozesse zur Konfliktberuhigung und bei energetischem Burnout zu begleiten.

copyright © 2007 Daniela Wörndl. Alle Rechte vorbehalten.